Das DFHI - Studieninteressierte - Studienangebot - Bachelor - Internationales Logistik-Management

Internationales Logistik-Management

Bachelor of Arts (B. A.)



 

Berufsbild

Die Logistik beschäftigt sich mit dem Management von Material- und Warenströmen beginnend mit den Lieferanten über das eigene Unternehmen bis hin zum Kunden (Supply Chain). Studierende sollten also Spaß am Planen und Organisieren, der Arbeit mit anderen Menschen sowie keine grundsätzliche Abneigung gegen Zahlen und Computer haben.

In der Praxis hat die Globalisierung vielfältigste Einsatzbereiche für Logistiker entstehen lassen. Diese umfassen sowohl Tätigkeiten mit direkter Verantwortung für operative Bereiche (Produktion, Transport, Einkauf etc.) sowie planerische und projektorientierte Stellen, beispielsweise im Stab der Bereichs- bzw. Unternehmensleitung.

Die Einsatzschwerpunkte von Logistikern sind durch Internationalität und Interdisziplinarität geprägt, so dass die Absolventinnen und Absolventen des DFHI/ISFATES oft auch eine Brückenfunktion zwischen dem deutschen und französischen Markt einnehmen. Darüber hinaus können sie selbstverständlich auch auf ihren Heimatmärkten in Unternehmen ohne Auslandsbezug in geeignete Funktionen gelangen. Das Studium ist international ausgerichtet - die sich anschließenden Karrieren ebenfalls!
 


Studieninhalte

Neben einer soliden Ausbildung in den allgemeinen betriebswirtschaftlichen Fächern wie Personal, Rechnungswesen, Marketing und Wirtschaftsinformatik sowie in den dazugehörigen Grundlagenfächern Mathematik, Statistik und Wirtschaftsrecht zeichnet sich der Studiengang durch die Vermittlung von vertieften Logistikkenntnissen aus. Diese betreffen u.a. die Bereiche Transport, Beschaffung und Produktionsmanagement.

Zusätzlich zur Fachkompetenz erwerben die Studierenden ein besonderes Qualifikationsprofil durch:

  • die Perfektionierung der Sprache des Partnerlandes (Französisch respektive Deutsch) sowie der Wirtschaftssprache Englisch,
  • die Förderung und Entwicklung der so genannten "Soft Skills" hinsichtlich kultureller und gesellschaftlicher Charakteristika des Partnerlandes sowie Persönlichkeitsbildung, Teamfähigkeit, Führungsqualitäten.

Ein wesentlicher Bestandteil des Studiums ist eine 3-6 monatige Praxisphase während des Abschlusssemesters außerhalb des Heimatlandes. Diese erweitert zum einen die sprachlichen und interkulturellen Fähigkeiten im direkten Kontakt mir der Arbeitswelt und vermittelt zum anderen eine konkrete Anschauung bzgl. der späteren Karrieremöglichkeiten und dient dem Aufbau eines beruflichen Netzwerkes.


Detaillierter Studienverlaufsplan

Hier finden Sie den Fächerkatalog
 

Weiterführendes Masterstudium

Aufbauend auf dem Bachelor-Studiengang Logistik wird der ebenfalls binationale Studiengang Master of Management Sciences mit einer Vertiefung in Supply Chain Management angeboten (Näheres siehe dort). Das erste Studienjahr findet in Saarbrücken, das zweite in Metz statt und ermöglicht ein Abschlusssemester an der "École Polytechnique de Montréal" in Kanada.

Studiengangsleitung

  • Prof. Dr.  Thomas Bousonville, htw saar - thomas.bousonville@htwsaar.de
     
  • Mme Alina SIMION, Université de Lorraine (UL) - alina.simion@univ-lorraine.fr
     

Weiterführende Informationen und Links

- Zum Berufsbild siehe auch die Webseite der Bundesvereinigung Logistik: http://www.bvl.de/

- Webseite des Kompetenzclusters Logistik an der htw saar http://logistik.htwsaar.de


 

Impressum  Kontakt  Datenschutz